Clue:Cold – Historische kriminaltechnische Fotografie aus Genua

Opening: 27.01.2015, 19 Uhr
Kuratiert von: Stefano Amoretti, Mino Tristovskij
Dauer der Ausstellung: 28.01. – 05.03.2015

Mug Shot, Anonimo genovese, Lastra al bromuro d'argento, Inizio '900

Mug Shot, Anonimo genovese, Lastra al bromuro d’argento, Inizio ‚900

Nachdem die Ausstellung Clue: Cold im letzten Jahr in der „Gallery 1885“ (London, GB), beim „London Analogue Festival 2014“ (GB) und beim Festival „Analogica 2014“ (Auer, IT) gezeigt wurde kommt sie jetzt in voller Größe und mit neuen Bildern nach Bozen. Anhand historischer fotografischer Dokumente, die von dem Sammler Riccardo Sezzi in den 80er Jahren in Genua entdeckt wurden, richtet sich diese Ausstellung an Spezialisten, Forscher und Liebhaber der forensischen Wissenschaften, Polizeiermittlungen und Schauplätze von Verbrechen.

Clue:Cold, exhibition view, Foto: Claudia Corrent

Clue:Cold, exhibition view, Foto: Claudia Corrent

Hauptziel der Recherche ist es, dem Publikum die Arbeit eines anonymen kriminaltechnischen Fotografen vorzustellen, der um die Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhunderts Ermittlungen begleitet hat und dabei Tatorte von Morden und Selbstmorden dokumentierte, Indizien fotografisch sammelte (Patronenhülsen, Tatwaffen, Fingerabdrücke, schriftliche Dokumente) und Fotografien von Verbrechern und Verdächtigen katalogisierte.

Bedroom, Anonimo genovese, Lastra al bromuro d'argento, Inizio '900

Bedroom, Anonimo genovese, Lastra al bromuro d’argento, Inizio ‚900

Einige der originalen Glasnegativplatten werden ausgestellt sein. Die gesamte Sammlung enthält etwa hundert Negative. Sie sind der sichtbare Beweis des Pioniereifers und der technologischen Entwicklung im Bereich der Kriminaltechnik jener Zeit in ganz Europa: der mug-shot oder bertillonage (der Name stammt von seinem Erfinder Alphonse Bertillon aus dem Jahr 1888) wurde gerade als anthropometrische Technik für die Wiedererkennung von der Polizei von Paris offiziell eingeführt. In England veröffentlicht Francis Galton 1892 sein Handbuch der Biometrik Finger Prints.

Clue:Cold, Fingerprint, Anonimo genovese, Lastra al bromuro d'argento, Inizio '900

Clue:Cold, Fingerprint, Anonimo genovese, Lastra al bromuro d’argento, Inizio ‚900

Die Ergänzung der traditionellen fotografischen Drucktechniken – heute wiederentdeckt als „alternative“ Techniken – durch die digitale Bildbearbeitung bildet, mit einer zeitgenössischen Ästhetik, eine Verbindung zwischen fotografischer Avantgarde und Justizsystem Italiens Ende des 19. Jahrhunderts.

Clue:Cold, exhibition view, Foto: Claudia Corrent

Clue:Cold, exhibition view, Foto: Claudia Corrent

Stefano Amoretti: Studiert Cultural and Creative Industries an der „City University“ in London. Er arbeitet mit Kunstgalerien in Italien und Großbritanien zusammen. Für einer unabhängigen Produktionsfirma entwickelt er Kurzfilme. Er widmet großen Teil seiner Zeit der Fotografie mit besonderem Interesse für antike und traditionelle Techniken. Er ist spezialisiert auf der Technik des Chimigramms.

Mino Tristovskij: Lebt und arbeitet seit 2008 als unabhängiger Fotgraf in London. Mit der analogen Fotografie arbeitend hat er kürzlich an der Produktion von Musikcovers mitgewirkt. Das Studium der Kommunikationswissenschaften schloss er an der Universität „La Sapienza“ in Rom ab. www.minotristovskij.com

Clue:Cold, Opening 27.01.2015, Mino Tristovskij, Stefano Amoretti, Riccardo Sezzi

Clue:Cold, Opening 27.01.2015, Mino Tristovskij, Stefano Amoretti, Riccardo Sezzi

Clue:Cold, Opening 27.01.2015, foto-forum, photo: Claudia Corrent

Clue:Cold, Opening 27.01.2015, foto-forum, photo: Claudia Corrent

Clue:Cold, Opening 27.01.2015, foto-forum, photo: Claudia Corrent

Clue:Cold, Opening 27.01.2015, foto-forum, photo: Claudia Corrent

Clue:Cold, foto-forum

Clue:Cold, foto-forum

Bilder Vernissage

Tutela del dati Datenschutzerklarung Privacy Policy