Brunch der Erinnerung: Martino Lombezzi – Una Giornata Estiva

Akrat Recycling, Piazza Matteoti 2, Bozen
Brunch der Erinnerung (film, talk, opening): 21.4.2018, 10:00
Es sprechen: Martino Lombezzi, Cinzia Venturoli, Sonia Zanotti, Paolo Morando
Ausstellung: 23. – 25.4.2018 (10-12, 15-20)
Mit Unterstützung von: Autonome Provinz Bozen

Martino Lombezzi – Una Giornata Estiva, foto-forum

Wie entsteht das kollektive Gedächtnis, und wie haben das Attentat in Bologna und das sogenannte „Weihnachtsattentat“ vom 23. Dezember 1984 die Geschichte unseres Landes beeinflusst? Darüber werden wir anlässlich der Eröffnung der Fotoausstellung „Ein Sommertag“ im Sitz der Sozialgenossenschaft Akrat während eines Kulturbrunchs mit Martino Lombezzi (Fotograf), Cinzia Venturoli (Historikerin) Paolo Morando (Journalist) und Sonia Zanetti (Familienverband der Opfer des Attentats von Bologna) sprechen. Vor dem Brunch wird um 10.00 Uhr der Dokumentarfilm „Rapido 904, das Attentat an Weihnachten“ von Martino Lombezzi gezeigt.
 
Das Projekt „Ein Sommertag“ von Martino Lombezzi behandelt den Anschlag im Bahnhof von Bologna, dem schwersten Attentat der italienischen Nachkriegsgeschichte, anhand von Portraits und Geschichten von Personen, die sich am 2. August 1980 im Bahnhof befanden. Die Wanderausstellung macht ihre zweite Etappe beim Festival delle Resistenze Contemporanee in den Räumen von Karat Recycling
 
Eine Veranstaltung des foto-forum Bozen und des Vereins 2. August 1980.

 

Tutela del dati Datenschutzerklarung Privacy Policy