Kapitel I – Die Hierarchie der Bilder

Mishka Henner, Joachim Schmid, Tobias Zielony
Opening: 04.12.2014, 19 Uhr
Kuratiert von: Sabine Gamper und Nicoló Degiorgis
Mishka Henner und Joachim Schmid sind anwesend.
Dauer der Ausstellung: 05.12.2014 – 24.01.2015
(geschlossen: 21.12.2014 – 06.01.2015)

Exhibition

Exhibition „Chapter I – The Hierarchy of Images“, foto: Claudia Corrent

Die Galerie Foto-Forum startet mit dieser Ausstellung eine neue Projekt-Serie, die sich kritisch mit der Kulturtechnik der dokumentarischen Fotografie auseinandersetzt. Dabei werden über einen Zeitraum von ca. 2 Jahren in mehreren Etappen jeweils herausragende Vertreter dokumentarischer Fotografie zu verschiedenen Themen eingeladen und vorgestellt. Die einzelnen Ausstellungen werden von einer Katalogreihe begleitet, wobei von Projekt zu Projekt je ein neuer Band erstellt wird. Nach Abschluss des Projektes werden alle Einzelhefte in einem gemeinsamen Buch veröffentlicht. Internationale Autoren sind mit Texten zu den einzelnen Fotografen beteiligt, sodass ein aktueller Diskurs zur kritischen dokumentarischen Praxis entsteht.

Chapter 1 - The Hierarchy of Images, Opening 4.12.2014, Nicoló Degiorgis, Joachim Schmid, Mishka Henner, Sabine Gamper

Chapter 1 – The Hierarchy of Images, Opening 4.12.2014, Nicoló Degiorgis, Joachim Schmid, Mishka Henner, Sabine Gamper

Die Bücher erscheinen bei Rorhof Verlag Bozen (Fotobuchpreis in Arles, 2014 sowie deutscher Fotobuchpreis, 2015) und in einer Sponsoring-Kooperation mit Longogroup. Für die aktuelle Ausgabe haben Marco Bohr (GB), Garry Badger (GB) und Seraphine Meya (D) Texte beigetragen.

Chapter 1 - The Hierarchy of Images, Exhibition

Chapter 1 – The Hierarchy of Images, Exhibition view

Die Ausstellung lotet anhand der fotografischen Werke von Joachim Schmid (* 1955 in Balingen, lebt und arbeitet in Berlin), Mishka Henner (*1976 in Brüssel, lebt und arbeitet in Manchester), und Tobias Zielony (*1973 in Wuppertal, lebt und arbeitet in Berlin) spannende dokumentarische Strategien in der zeitgenössischen Fotografie aus, und durchleuchtet dabei kritisch das Thema von Hierarchien innerhalb der Praxis der dokumentarischen Fotografie. Ergänzt wird die Ausstellung durch Künstlerbücher der drei beteiligten Künstler, durch Videoportraits und durch den Ausstellungskatalog. Am Beispiel der drei fotografischen Positionen zeigen wir auf, wie mit kritischen und teils subversiven Vorgangsweisen den fotografischen Bildsystemen inhärente hierarchische Strukturen auf je unterschiedliche Weise reflektiert werden können. Dabei geht es darum, die historischen Determinierungen von fotografischen Bildern wahrzunehmen, sowie die Funktion des Mediums an seiner brüchigen Grenze zwischen Authentizität und Konstruiertheit zu diskutieren.

Chapter 1 - The Hierarchy of Images, Exhibition

Chapter 1 – The Hierarchy of Images, Exhibition view

Mishka Henner arbeitet mit bildgebenden Systemen wie etwa den Überwachungssystemen von Google Street oder Google Earth, welche er als Bildmaterialien für seine dokumentarische Praxis verwendet. In diesem Vorgehen zieht er Parallelen zwischen dokumentarischen Praktiken und vorgeblich „objektiven“ Systemen der Bildaufzeichnung, um diese kritisch zu hinterfragen. Joachim Schmid zielt mit seiner Serie „Bilder von der Straße“, einer Reihe von Amateurschnappschüssen sowie von Automatenfotos, welche er von 1982 bis 2007 in verschiedenen Städten auf der Straße zusammensammelte, in eine sehr ähnliche Richtung, nämlich hin zur Frage, wie Fotografien, deren Autoren und deren Herkunft nicht bekannt sind, in einen klassischen Kunstdiskurs und in ein hierarchisches System von Bedeutung und Zuordnung eingefügt werden können. Tobias Zielony hingegen beschäftigt sich in seinen fotografischen Arbeiten mit der Alltagssituation von Jugendlichen an Randbereichen unserer Gesellschaft. Im Gegensatz zu Joachim Schmid und Mishka Henner bereist er die Straße mit seiner eigenen Kamera, wobei es ihm immer wieder gelingt, Menschen, welche jenseits gesellschaftlicher Normen leben, aktiv im Sinne einer Co-Autorenschaft in seine fotografischen Projekte zu involvieren.

Chapter 1 - The Hierarchy of Images, Exhibition

Chapter 1 – The Hierarchy of Images, Exhibition view

Fotokünstler mit einem kritischen Ansatz gehen in der Frage nach der dokumentarischen Praxis ganz neue Wege, mit dem Ziel, auf angemessene und kontemplative Weise gesellschaftliche Realitäten zu erfassen. Sie nehmen sich die Zeit, Hintergründe zu erschließen, Stereotypen zu kritisieren und komplexere Darstellungsmöglichkeiten auszutesten. Und letztlich ist es nur durch einen offensiven Umgang mit den eigenen künstlerischen Vorgangsweise möglich, das System der Macht der Bilder und der unbewussten Erzählmuster aufzudecken, indem die technischen, diskursiven und narrativen Werkzeuge reflektiert werden, mit denen die Realität anhand von fotografischen Bildern konstruiert wird.

Chapter 1 - The Hierarchy of Images, Exhibition

Chapter 1 – The Hierarchy of Images, Exhibition view

Bilder Vernissage

Images courtesy
Joachim Schmid and P420, Bologna
Tobias Zielony and KOW Berlin
Mishka Henner and Carroll/Fletcher Gallery

Schirmherrschaft 
Deutsches Generalkonsulat Mailand

Mit der Unterstützung von
Autonome Provin Bozen
Gemeinde Bozen
Deutsches Generalkonsulat Mailand
Longo AG

In Zusammenarbeit mit 
Rorhof

Sponsor Chapter 1 - The Hierarchy of Images

Sponsor Chapter 1 – The Hierarchy of Images

Tutela del dati Datenschutzerklarung Privacy Policy