Exhibition

Exhibition: Viviane Sassen – Stanze

Exhibition: Viviane Sassen – Stanze

Foto Forum Bozen präsentiert Stanze von Viviane Sassen, eine Ausstellung, die Bilder aus Flamboya, Parasomnia, Pikin Slee, Umbra und Of Mud and Lotus vereint. Werke aus verschiedenen Kapiteln des Œuvre der Künstlerin verflechten sich in Konfigurationen, die sich durch die Ähnlichkeit von Formen, Farben und traumhaften Atmosphären ergeben. Die Wände der Galerie sind jeweils ein in sich geschlossenes visuelles Gedicht, eine Strophe, in der die Bilder Worte sind und die Sequenzen ihren eigenen Rhythmus haben.

Exhibition: Léonie Hampton from the Artist Collective Still/Moving – Matter at Hand

Exhibition: Léonie Hampton from the Artist Collective Still/Moving – Matter at Hand

Es geht einfach um einen Schlüssel, der den Zugang zu einem Universum ermöglicht. Es geht darum, uns davor zu bewahren, blind und gleichgültig zu werden, und darum, wachsam zu bleiben. Es geht um das einfache, großzügige Geschenk für eine Welt, die sich selbst zu entfalten vermag, sobald wir wissen, wie wir uns ihr anschließen können, d. h. ihr Aufmerksamkeit schenken. Christian Cajoulle über Léonie Hamptons Werk

Exhibition: Ingrid Hora, Heinz von Perckhammer – Kodak Shop

Exhibition: Ingrid Hora, Heinz von Perckhammer – Kodak Shop

Die Fotografien Perckhammers (1895-1965) sind zugleich ein subjektiver Bericht über ein individuelles Schicksal und eine wertvolle historische Dokumentation von Zeit und Raum. Ein halbes Jahrhundert nach seinem Tod findet Ingrid Hora (geb. 1976) in einem Kiosk in Südtirol eine vergilbte Postkarte, die eine bunte Collage zeigt. Neugierig geworden, beschließt sie, mehr über den Urheber des Bildes herauszufinden und entdeckt das reiche Werk Perckhammers.

Exhibition + Event: Gordon Matta Clark, Dan Graham, Zoe Leonard, Michael Schmidt, Thomas Struth – Like Chewing Gum on Asphalt, Crossing the City in three Acts

Exhibition + Event: Gordon Matta Clark, Dan Graham, Zoe Leonard, Michael Schmidt, Thomas Struth – Like Chewing Gum on Asphalt, Crossing the City in three Acts

Ausstellung mit Arbeiten von Gordon Matta Clark, Dan Graham, Zoe Leonard, Michael Schmidt, Thomas Struth aus der privaten Sammlung von Antonio Dalle Nogare im Foto Forum, kuratiert von Nicolò Degiorgis. Die Zusammenarbeit zwischen Foto Forum, Bolzanism Museum und der Antonio Dalle Nogare Stiftung ist der (Wieder-)Entdeckung der Stadt Bozen und dem Eintauchen in die Welt der analogen Fotografie gewidmet.

Exhibition: Franziska Gilli, Barbara Bachmann – Hure oder Heilige — Frau sein in Italien

Exhibition: Franziska Gilli, Barbara Bachmann – Hure oder Heilige — Frau sein in Italien

In wenigen Ländern Europas sind derart festgefahrene weibliche Stereotype so weit verbreitet wie in Italien. Lasziv tanzen junge Frauen durchs Hauptabendprogramm, seit mittlerweile 65 Jahren. Tragen freizügige Kostüme und starkes Make-up, eine Ausnahme wer keine schönheitsmedizinischen Eingriffe hat machen lassen. Die Mutter ist Ikone, gleichzeitig wird im Land der Kavaliere und Charmeure im Durchschnitt alle drei Tage eine Frau, meist von ihrem Partner, ermordet.

Exhibition: Jean-Pierre Maurer, Giusi D’Orsi – Così fan tutti. 1974 – 1983

Exhibition: Jean-Pierre Maurer, Giusi D’Orsi – Così fan tutti. 1974 – 1983

Così fan tutti. 1974 – 1983 ist eine vielschichtige Ausstellung, die zwei unveröffentlichte Porträtserien aus den Privatarchiven von Giusi D’Orsi und Jean-Pierre Maurer präsentiert, die zwischen den 1970er und 1980er Jahren im Rahmen der berühmten Werbekampagne Bevo Jägermeister perché entstanden sind. In einem Zeitraum von mehr als zehn Jahren wurden in der Marketingkommunikation des Kräuterlikörs mehr als 1.500 Porträts von einfachen Menschen in überregionalen Zeitungen mit ironischen Schlagzeilen abgebildet.

Exhibition: Marilú Eustachio – Heimat 2

Exhibition: Marilú Eustachio – Heimat 2

Marilù Eustachio ist eine ganz besondere Persönlichkeit. Sie kommt aus Rom. Sie spricht römisch und denkt römisch, bewegt sich in einem römischen Freundeskreis und Ambiente, aber ihre Besonderheit besteht darin, dass sie sich als Tiroler-Römerin fühlt. Nicht nur weil sie in Meran geboren wurde, sie hat auch Jahre ihrer Kindheit im Vinschgau verbracht, ihre Mutter kam aus Malls, und sie ist bis vor kurzem noch jedes Jahr für längere Zeit nach Südtirol, nach Ums bei Völs, gekommen.

Exhibition: Luca Santese, Marco P. Valli – Realpolitik

Exhibition: Luca Santese, Marco P. Valli – Realpolitik

Das Projekt Realpolitik entstand in Form von Fanzines, die bei Cesura Publishing veröffentlicht wurden. Die Redaktion des international renommierten Fotojournalistenkollektivs, zu dessen Gründern Santese und Valli gehören, hat das Ziel, auf ironische und groteske Weise über die Ikonographie zu reflektieren, die sich die italienische politische Klasse der sogenannten Dritten Republik selbst zuschreibt und die sie durch tägliches Veröffentlichen von Bildern in den sozialen Medien nährt.

Transparency